A N M E L D U N G zum
43. Strafverteidigertag | Regensburg 22. - 24. März 2019
Psychologie des Strafverfahrens

Bitte füllen Sie das untenstehende Formular VOLLSTÄNDIG aus.

 

Hiermit melde ich mich verbindlich zum 43. S T R A F V E R T E I D I G E R T A G , 22. - 24. März 2019 in Regensburg an.

Name & Adressdaten:

.

Es muss ein Wert angegeben werden.

Ich habe die Hinweise zur Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Anmeldung zum Strafverteidigertag zur Kernntnis genommen (s.u.).

Ich möchte auf rechtspolitische Initiativen der Strafverteidigervereinigungen (Stellungnahmen, Policy Papers, etc.) hingewiesen werden.

Arbeitsgruppe:

Die Arbeitsgruppe 3 (Erleben, Verstehen, Voraussehen) ist teilnehmerbegrenzt, eine Voranmeldung ist erforderlich. Bei erfolgreicher Anmeldung zu dieser AG erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung.

Die Anmeldung zu den übrigen Arbeitsgruppen ist nicht verpflichtend, aber für die Raumplanung sehr gewünscht.

Beitragsgruppe:


Ich bin Mitglied in folgender Vereinigung:

450,- € (378,15 € zzgl. 19 % U-St. i.H.v. 71,85 €)

/ bis drei Jahre Zulassung 200,- € (168,07 € zzgl. 19 % U-St. i.H.v. 31,93 €)

100,- € (84,03 € zzgl. 19 % U-St. i.H.v. 15,97 €)

Bitte beachten Sie:

Der Teilnahmebeitrag wird mit der Anmeldung fällig. Sie erhalten nach erfolgter Anmeldung eine Anmeldebestätigung mit Rechnung (per Post), der Sie auch die entsprechenden Bankdaten zur Überweisung entnehmen können. Angemeldete Teilnehmer/innen erhalten Anfang Februar ein Materialheft mit Beiträgen zu den Arbeitsgruppen der Tagung.
Bei Stornierungen bereits erfolgter Anmeldungen bis einschließlich 1. März 2019 behalten wir eine Stornogebühr von 10 Prozent des Tagungsbeitrags ein; bei späteren Stornierungen werden 50 Prozent des Tagungsbeitrags einbehalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei kurzfristigen Abmeldungen (ab dem 17. März 2019) keine Teilnahmegebühren erstatten.

Anmerkungen:

(bspw. abweichende Rechnungsanschrift)

 

Wenn Sie alle Daten eingegeben haben, dann klicken Sie bitte hier auf "senden":

 

Strafverteidigervereinigungen | Organisationsbüro + Fanny-Zobel-Str. 11 + 12435 Berlin + info|at|strafverteidigertag.de

 

 

Hinweise zur Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Ihrer Anmeldung zum Strafverteidigertag:

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch:

Verantwortlicher: Organisationsbüro der Strafverteidigervereinigungen, Geschäftsführer: Thomas Uwer, Fanny-Zobel-Str. 11, D-12435 Berlin, Deutschland Email: info/at/strafverteidigertag.de Telefon: +49 (0)30 – 57701769

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Mit Ihrer Anmeldung zum Strafverteidigertag erheben wir folgende Informationen:

1.
- Anrede, Vorname, Nachname,
- eine gültige E-Mail-Adresse,
- Ihre postalische Anschrift

2.
- Informationen über Ihre Mitgliedschaft bzw. Nichtmitgliedschaft in einer der Strafverteidigervereinigungen bzw. darüber, ob Sie studieren oder sich im Referendariat befinden oder Ihre Zulassung zur Anwaltschaft nicht länger als zwei Jahre zurückliegt
- Informationen über die von Ihnen gewünschte Arbeitsgruppe

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

- um Sie als Teilnehmer*in des Strafverteidigertages identifizieren zu können;
- um Ihnen Material zur Tagung zusenden zu können;
- Ihnen die Ergebnisse der Tagung (Tagungsband) zuzusenden;
- zur Rechnungstellung und buchhalterischen Abrechnung der Tagung.

Nur wenn Sie dies wünschen, können diese Daten auch verwandt werden, um
- Sie auf den kommenden Strafverteidigertag;
- oder auf rechtspolitische Initiativen der Strafverteidigervereinigungen (Policy Papers, Stellungnahmen, etc.) hinzuweisen;
- oder Ihnen die Mitgliederzeitung der Strafverteidigervereinigungen zukommen zu lassen.

Sie haben die Möglichkeit, durch entsprechende Bestätigung auf dem Anmeldeformular zum Strafverteidigertag in die diesbezügliche Verwendung der Daten einzuwilligen. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Ihre Anmeldung hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a & b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung Ihrer Anmeldung und Teilnahme erforderlich.

Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der steuerrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten aufbewahrt und im Anschluss gelöscht.

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte findet ausschließlich im Rahmen der technisch-organisatorischen Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung statt:
- postalischer Versand durch einen Versanddienstleister;
- buchhalterische bzw. steuerliche Bearbeitung durch ein Steuerbüro.

Wir versichern Ihnen, dass uns jeweils Verpflichtungserklärungen im Sinne der DSGVO von Seiten des jeweiligen Dienstleisters vorliegen.

Eine Weitergabe von Daten darüber hinaus findet nicht statt.

4. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

- gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;

- gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

- gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

- gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

- gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

- gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und

- gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.